Bluthochdruck? Arteriosklerose?

  • Zur natürlichen, diätetischen Behandlung von Bluthochdruck und allgemeiner Arteriosklerose
  • Kontrollierte Qualität - geprüft durch das unabhängige Labor Becit
  • Gut verträglich 120 Kapseln, Monatspackung
zum Shop

Welche Verbesserungen können erzielt werden?

Im Rahmen einer Studie mit 480 Patienten[1] mit verschiedenen Herzerkrankungen über 3,8 Monate wurden folgende Effekte durch die Vierfachformel  festgestellt:

  • Der systolische Blutdruck (oberer Wert) konnte im Mittel um 8% gesenkt werden
  • Der Homocysteinspiegel (Risikofaktor für Arteriosklerose) wurde um 28,4% gesenkt
  • Senkung des Diabeteslangzeitwertes HbA1c um 9,6%
  • Senkung der Blutfettwerte
  • Rückgang von Herzbeschwerden um bis zu 55%, Durchblutungs­störungen der Beine, Konzentrationsschwäche & Erektionsstörungen um 40%
  • Zunahme der geistigen und körperlichen Leistungsfähigkeit

Die Wirksamkeit und Verträglichkeit der Nährstoffkombination aus Arginin, Folsäure, Vitamin B₆ und B₁₂ wurde als ausgezeichnet eingestuft. Arginin plus Folsäure Kapseln liefern somit im Rahmen einer ergänzend bilanzierten Diät eine sinnvolle Kombination an Nährstoffen. Es ist für die diätetische Behandlung von Erwachsenen bei Bluthochdruck, Frühstadien der allgemeinen Arteriosklerose, erhöhtem Homocysteinspiegel und gestörter Gefäßfunktion bei der Zuckerkrankheit Diabetes mellitus geeignet.

[1] Petrowicz O (2008). Multizentrische Studie, Arginin plus. Praxis Magazin 7-8/2008

Warum ist Bluthochdruck ein Problem?

In erster Linie schädigt ein hoher Blutdruck die Blutgefäße. Erste Folgeerscheinung ist die Arteriosklerose.­ Dabei bilden sich in den Blutgefäßen­ Ablagerungen, die den Durchfluss er­­schwe­ren.­ Das ist etwa so, wie wenn man beim Fahrrad einen alten Reifen zu stark aufpumpt. Es besteht dann die Gefahr, dass der Schlauch platzt. Bei den Adern ist es ähnlich. Die Blutgefäße werden durch die Arteriosklerose spröde und brechen leicht. Das ist die Ursache für Durchblutungsstörungen, Herzinfarkt, Schlaganfall und Potenzstörungen beim Mann.

Hoher Blutdruck begünstigt Herzinfarkt und Schlaganfall

Was kann man gegen hohen Blutdruck tun?

Gegen einen hohen Blutdruck kann man mit Arginin plus Folsäure auf ganz natürlichem Weg viel unternehmen.

Arginin – die Nobel­preis­formel – gegen Arteriosklerose und Bluthochdruck

Arginin ist in Nüssen enthalten. Für die Entdeckung der Wirkung von Arginin auf den Blutdruck wurde 1998 der Nobelpreis verliehen. Man geht heute davon aus, dass ein Argininmangel eine der wichtigsten Ursachen für einen hohen Blutdruck und Arteriosklerose ist.

Arginin wirkt der Arteriosklerose entgegen

Arginin wirkt der Entstehung von Ablagerungen in den Blutgefäßen entgegen und weitet diese. Das Blut fließt leichter bis in die kleinsten Gefäße, so werden Gehirn und alle Organe mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Der Blutdruck normalisiert sich, das Herz wird entlastet. Deshalb ist eine ausreichende Versorgung mit Arginin besonders wichtig.

Folsäure, Vitamin B6 und B12 bei Arteriosklerose

Folsäure ist an der Blutbildung beteiligt und ganz besonders am Abbau von Homocystein. Ein hoher Homocysteinspiegel im Blut gilt als einer der wichtigsten Risikofaktoren für die Arteriosklerose. Studien zeigen, dass Homocystein die geistige Leistungsfähigkeit bei älteren Menschen verringern kann. Um dieses »Aderngift« unschädlich zu machen, benötigt der Körper Folsäure und die Vitamine B₆ und B₁₂. Durch die Kombination von Arginin, Folsäure und Vitamin B₆ und B₁₂ werden zwei Risikofaktoren auf einmal angegangen.


Nährwertepro Tag (4 Kps.)
L-Arginin 2600 mg
Vitamin B6 4 mg
Folsäure 800 µg
Vitamin B12 4 µg

Wie wird ARGININ PLUS FOLSÄURE eingenommen?

Einnahmeempfehlung:

Zweimal täglich (morgens und abends) je 2 Kapseln zu den Mahlzeiten mit ausreichend Flüssigkeit einnehmen. Zu Beginn der Behandlung kann der Therapeut eine höhere Einnahme (3 x 2 Kapseln) für sinnvoll erachten. Eine langfristige Einnahme wird empfohlen.

Wann sind Arginin plus Folsäure Kapseln empfehlenswert?

  • Bei erhöhten Blutdruckwerten
  • bei Durchblutungsstörungen/Arteriosklerose
  • bei sexuellen Funktionsstörungen des Mannes (erektile Dysfunktion)
  • bei Diabetes mellitus/Zuckerkrankheit

Was sagen Anwender?


4.7 von 5 Sternen
Gutes Gefühl

Von Rene Fuerst am 14. Dezember 2015 auf amazon.de

Arginin plus Folsäure wurde mir vom Apotheker empfohlen, da ich zu Bluthochdruck neige. Ich nehme jetzt seit einem halben Jahr immer 4 Kapseln pro Tag gegen Bluthochdruck und konnte damit meinen Blutdruck senken. Auf diesem Wege kann ich vorbeugen und schlimmeres hoffentlich verhindern.

Rein natürlich gegen Bluthochdruck

Von JB am 11. Dezember 2013 auf amazon.de

Ich nehme bereits Blutdrucksenker, jedoch nehme ich Agrinin Plus noch zur Unterstützung gegen Bluthochdruck, da diese Wirkstoffe rein natürlich sind. Bei der Verträglichkeit gibt es keinerlei Probleme und ich hoffe, dass diese Kapseln auf Langzeit meinen Blutdruck senken. Zu diesem Zeitpunkt geht es mir schon deutlich besser.

a
4.7 von 5 Sternen
Monatspackung mit
120 Kapseln für 22,50€
zum Shop

Häufige Fragen zu Arginin Plus

Was versteht man unter Bluthochdruck?

Blutgefäße kann man sich wie einen elastischen Schlauch vorstellen, durch den rund um die Uhr eine Flüssigkeit gepumpt wird. Je höher der Druck ist, umso mehr wird der Schlauch gedehnt. Ein prall gefüllter Schlauch verschleißt dabei schneller, bekommt eher Risse und platzt schließlich. Den Druck im Schlauch bezeichnet man bei den Blutgefäßen als Blutdruck. Er wird mit zwei Zahlen angegeben, einem höheren und einem niedrigeren Wert. Der höhere Wert kennzeichnet die Phase, in der sich das Herz zusammenzieht, um das Blut in die Gefäße zu pumpen, der niedrigere Wert kennzeichnet die Erschlaffungsphase des Herzens. Beide Werte sind wichtig. Der obere Wert kennzeichnet den maximalen Druck im Blutgefäss, der untere macht eine Aussage darüber, ob sich das Herz in der Erschlaffungsphase gut erholen und neue Kraft schöpfen kann. Ist er zu hoch, verschleißt das Herz besonders. Wenn der obere und untere Wert die Normwerte deutlich bei verschiedenen Messungen übersteigt, spricht man von Bluthochdruck (Hypertonie)

Welche Werte vom Blutdruck sind normal?

Die folgenden Normwerte der Weltgesundheitsorganisation WHO geben einen Überblick. Die Werte müssen mehrfach zu verschiedenen Tageszeiten und in Ruhe gemessen worden sein, da auch bei gesunden Personen der Blutdruck bei körperlichen Anstrengungen erheblich steigen kann.

BewertungOberer Wert (mm Hg)Unterer Wert (mm Hg)
optimaler Blutdruck < 120 < 80
normaler Blutdruck 120-129 80-84
hoch-normaler Blutdruck 130-139 85-89
milder Bluthochdruck
Hypertonie (Stufe 1)
140-159 90-99
mittlerer Bluthochdruck
Hypertonie (Stufe 2)
160-179 100-109
schwerer Bluthochdruck
Hypertonie (Stufe 3)
> 180 > 110
isolierte systolische Hypertonie > 140 < 90

Wie entsteht eine Arteriosklerose?

Blutgefäße kann man sich vorstellen wie einen elastischen Gummischlauch. Die Innenseite ist mit einer dünnen, schleimigen Schicht ausgekleidet, welche den Durchmesser des Schlauches reguliert. Wenn diese Schicht beschädigt wird, kann das Blutgefäß seine Funktion nicht mehr einwandfrei ausüben. Es lagern sich dann „Schmutzpartikel“ (arterielle Plaques) an den beschädigten Stellen an. Diese wachsen wie Müllhalden und verschließen irgendwann das Blutgefäß, das ist dann ein Infarkt (Herzinfarkt oder Schlaganfall). Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie z. B. Arteriosklerose sind in der westlichen Welt weit verbreitet. Die Risikofaktoren, die zu einer Arteriosklerose führen oder diese begünstigen können, sind vielfältig.

Dazu gehören:

  • Bluthochdruck
  • Übergewicht, ungesunde Ernährung
  • Störungen im Fettstoffwechsel (Cholesterin, Neutralfette)
  • Rauchen
  • Diabetes
  • erhöhter Homocysteinspiegel / Argininmangel
  • Bewegungsmangel
  • Stress

Liegen mehrere dieser Risikofaktoren gleichzeitig vor, sprechen Ärzte vom so genannten »Wohlstandssyndrom« (metabolischen Syndrom). Verstärkte Ablagerungen in den Blutgefäßen sind meist die Folge.

Was sind die Ursachen für einen Bluthochdruck und wie wird dieser behandelt?

Zu hoher Blutdruck wird zu 5% von seltenen Nierenerkrankungen verursacht, abgesehen davon ist die überwiegende Anzahl darauf zurückzuführen, dass der Druck im Blutgefäß durch eine hohe Blutmenge groß oder/und die Blutgefäße sich verkrampfen und dadurch den Blutddruck erhöhen. Dementsprechend können Medikamente gegen Bluthochdruck an verschiedenen Stellen ansetzen, z.B. bei der Niere (harntreibende Medikamente, ACE-Hemmer, Sartane), beim Thema Stress (Betablocker) oder direkt an den Blutgefäßen (Calciumblocker). Diese Verkrampfung kann auf verschiedenen Wegen erfolgen, z.B. durch Rauchen, Übergewicht, Dauerstress. ARGININ PLUS FOLSÄURE Kapseln unterstützen der Körper dabei, die natürliche, gefäßerweiternde Substanz (Stickstoffmonoxid) zu bilden.

Können ARGININ PLUS FOLSÄURE Kapseln zusammen mit Medikamenten eingenommen werden?

Ja! Die Kapseln sind gut verträglich und können im Allgemeinen zusammen mit verordneten Medikamenten vom Arzt, die den Blutdruck senken, eingenommen werden und sind für eine Langzeitanwendung geeignet. Bitte lesen Sie vor der Einnahme von ARGININ PLUS FOLSÄURE die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch.

Kann man die Kapseln dauerhaft einnehmen?

Ja! Wegen der natürlichen Funktionsweise, welche die Elastizität der Blutgefäße unterstützt, ist eine Langzeitanwendung besonders empfehlenswert.

Wann setzt die diätetische Wirkung von ARGININ PLUS FOLSÄURE Kapseln ein?

In der Regel treten erste Effekte nach vier Wochen ein, das Optimum wird nach drei Monaten erreicht. Eine dauerhafte Anwendung ist dabei erforderlich.

Können bei der regelmäßigen Einnahme von ARGININ PLUS FOLSÄURE unerwünschte Effekte auftreten?

Auch bei längerer Einnahme von ARGININ PLUS FOLSÄURE-Kapseln in der angegebenen Zufuhrempfehlung sind unerwünschte Effekte nicht bekannt.

Wann dürfen ARGININ PLUS FOLSÄURE Kapseln nicht angewendet werden?

Die diätetische Anwendung von ARGININ PLUS FOLSÄURE Kapseln zielt speziell auf die Verbesserung einer gestörten Gefäßfunktion (endotheliale Dysfunktion), auf deren Grundlage sich die Arteriosklerose entwickelt und fortschreitet. Die Anwendung zielt keinesfalls auf die klinische Behandlungsphase eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls. Bei derartig schwerwiegenden akuten medizinischen Ereignissen sind andere ärztlich-therapeutische Maßnahmen angezeigt Da für ARGININ PLUS FOLSÄURE Kapseln keine ausreichenden Erfahrungen bei Schwangeren bzw. stillenden Frauen und Kindern vorliegen, ist dieser Personengruppe vom Verzehr abzuraten. ARGININ PLUS FOLSÄURE Kapseln haben auf ernährungsphysiologischem Weg, jedoch ähnlich wie z. B. Sildenafil (Viagra®), Vardenafil (Levitra®), Tadalafil (Cialis®) oder Nitrate (z.B. Amylnitrit) Einfluss auf den natürlichen Botenstoff Stickstoffmonoxid. Gleichzeitig mit den genannten Medikamenten eingenommen, kann es daher theoretisch zu einer Wirkungsverstärkung kommen.

Wo kann ich ARGININ PLUS FOLSÄURE Kapseln erwerben?

ARGININ PLUS FOLSÄURE bekommen Sie in jeder Apotheke oder versandkostenfrei hier.

Benötige ich ein Rezept für ARGININ PLUS FOLSÄURE Kapseln?

Nein, ARGININ PLUS FOLSÄURE bekommen Sie in jeder Apotheke oder versandkostenfrei hier.

Werden ARGININ PLUS FOLSÄURE Kapseln von der Krankenkasse erstattet?

Nein.

Was ist eine ergänzende bilanzierte Diät?

Ergänzende bilanzierte Diäten sind Lebensmittel mit einer speziellen, auf ein Krankheitsbild abgestimmten Kombination von Nährstoffen. Ihre Aufnahme wird Patienten empfohlen, die aufgrund ihrer Erkrankung besondere Ernährungsbedürfnisse haben. Zu diesen Erkrankungen zählen u.a. Arteriosklerose, Diabetes oder Bluthochdruck.

Ab wann ist eine Behandlung erhöhter Homocysteinwerte erforderlich?

Homocystein kann die Gefäßwände direkte schädigen und erhöht die Thrombosegefahr (Gefäßverschlüsse z.B. Herzinfarkt, Schlaganfall, periphere arterielle Verschlusskrankheit (PVK)). Patienten mit einer Herzerkrankung sind bereits durch leicht erhöhte Homocysteinwerte mit einem erhöhten Risiko belastet. Um das Risiko zu minimieren, sollte man die Werte unter 10 µmol/l senken, besonders nach einem Herzinfarkt, da nach einer neueren Studie die Lebenserwartung in diesem Bereich am höchsten war. Zwischen 30- und 40 % der Patienten mit Atherosklerose weisen erhöhte Homocysteinspiegel auf.

Wie können erhöhte Homocysteinspiegel behandelt werden?

Mit ARGININ PLUS FOLSÄURE Kapseln können erhöhte Homocysteinspiegel um 28,4 % gesenkt werden

Belastung durch Arteriosklerose und Bluthochdruck

Viele junge Menschen leiden unter Bluthochdruck. Symptome sind dabei leider kaum festzustellen. Die Anzahl der Betroffenen steigt mit zunehmendem Alter rasant an. Langfristig führt zu hoher Blutdruck zum Verschleiß von Blutgefäßen und somit zur Arteriosklerose (Arterienverkalkung). Ablagerungen in den Arterien sorgen für eine schlechtere Durchlässigkeit und die Blutgefäße können vollständig verstopfen (sogenannte Thrombose). Aus diesem Grund ist es wichtig, schon frühzeitig auf natürlichem Weg zum Schutz der Arterien beizutragen. Der Mensch lebt so lange, wie seine Blutgefäße gesund und durchlässig sind. Durch ARGININ PLUS FOLSÄURE kann der Bluthochdruck auf natürliche Weise diätetisch behandelt und Arteriosklerose im Frühstadium wirksam angegangen werden. ARGININ PLUS FOLSÄURE Kapseln halten die Blutgefäße elastisch, dehnbar und jung. Die Kapseln enthalten ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe, sind für die Daueranwendung geeignet, gut verträglich und kombinierbar mit Medikamenten. ARGININ PLUS FOLSÄURE Kapseln können auch von Diabetikern mit hohem Blutdruck eingenommen werden. Außerdem kann ARGININ PLUS FOLSÄURE sexuellen Funktionsstörungen, wie Impotenz und erektiler Dysfunktion vorbeugen, die meist durch arterielle Verkalkung verursacht wird.

Herzschwäche? Herz stärken mit ARGININ PLUS FOLSÄURE!

Arterienverkalkung, Adernverkalkung oder Atherosklerose sind verschiedene Namen für die gleiche Erkrankung. Sie ist die häufigste Ursache einer Herzschwäche. Durch einen hohen Blutdruck werden die Blutgefäße von innen beschädigt. An den verletzten Stellen lagern sich Gerinnsel an, welche den Blutdurchfluss behindern. Dies ist die Arterienverkalkung. Sie ist die Ursache eines schwachen Herzens. Um das Herz zu stärken, müssen die Blutgefäße von den Ablagerungen befreit werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, schon frühzeitig auf natürlichem Weg zum Schutz der Arterien beizutragen und damit das Herz zu stärken. Der Mensch lebt so lange, wie seine Blutgefäße gesund und durchlässig sind. Durch ARGININ PLUS FOLSÄURE kann die Arterienverkalkung auf natürliche Weise diätetisch behandelt und im Frühstadium wirksam angegangen werden, um das Herz zu stärken. ARGININ PLUS FOLSÄURE Kapseln halten die Blutgefäße elastisch, dehnbar und jung. Die Kapseln enthalten ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe, sind für die Daueranwendung geeignet, gut verträglich und kombinierbar mit Medikamenten. ARGININ PLUS FOLSÄURE Kapseln können auch von Diabetikern mit hohem Blutdruck eingenommen werden, um das Herz zu stärken. Außerdem kann ARGININ PLUS FOLSÄURE sexuellen Funktionsstörungen, wie Impotenz und erektiler Dysfunktion vorbeugen, die meist durch arterielle Verkalkung verursacht wird.