ZELLAMARE BASE und ZELLAMARE DARM im Kombiangebot zur basischen Darmreinigung Quintessenz Health Products

Basische Darmreinigung

Der Darm ist die Basis für eine starke Gesundheit
  • Grundlage ist eine basenreiche Ernährung mit einem hohen Anteil an löslichen Ballaststoffen.
  • ZELLAMARE BASE liefert 100 Prozent reine Basen, die mit dem löslichen Ballaststoff ZELLAMARE DARM revolutionär in einem Getränk kombiniert werden können.
  • Basische Darmreinigung - einfach täglich wohlfühlen.
zum Shop

Wie führt man eine basische Darmreinigung durch?

Einfach täglich wohlfühlen Zum Auflösen in Wasser

Mit ZELLAMARE ist eine basische Darmreinigung leicht durchzuführen.

Einfach einen Teelöffel ZELLAMARE DARM zusammen mit einem Doppelsachet ZELLAMARE BASE in einem Glas heißen Wasser (200 ml) auflösen und täglich einmal trinken. Durch die 100 Prozent reinen Basen aus ZELLAMARE BASE und den löslichen, geschmacksneutralen Ballaststoff ZELLAMARE DARM werden somit zwei wichtige Ansatzpunkte für eine basische Darmreinigung (Basenzufuhr und löslicher Ballaststoff für die Darmflora) gleichzeitig genutzt. Die basische Darmreinigung von ZELLAMARE kann täglich und auf Grund der guten Verträglichkeit dauerhaft durchgeführt werden.

Was enthält ZELLAMARE BASE?

Eine Portion (1 Doppelsachet, 5g) ZELLAMARE BASE liefert:

Magnesium 260 mg 69,3 % NRV*
Kalium 600 mg 30 % NRV*
Zink 3 mg 30 % NRV*

(% der Referenzmenge nach Lebensmittel-Informationsverordnung). ZELLAMARE BASE ist für Diabetiker geeignet.

Zutaten

Inhalt: 3,26 g 3,25 g Magnesiumcitrat1 9,55 mg Zinkcitrat2
Inhalt: 1,75 g 1,75 g Tri-Kaliumcitrat3  

Frei von Zusatzstoffen, Zucker (z.B. Glukose, Fruktose, Laktose), Carbonaten, Natriumbasen und Gluten, rein vegetarisch.

a
Kombiangebot ZELLAMARE BASE & ZELLAMARE DARM
4.0 von 5 Sternen
Kombiangebot: Zellamare Base & Zellamare Darm
zum Shop

Woraus besteht ZELLAMARE DARM?

ZELLAMARE DARM wird aus natürlichem Mais durch ein patentiertes Verfahren ohne Gentechnik hergestellt.

Durchschnittliche NährwertePro 100 gPro Tagesverzehr (10 g)
Brennwert 668 kJ / 160 kcal 67 kJ / 16 kcal
Fett < 0,1 g < 0,1 g
davon gesättigte Fettsäuren < 0,1 g < 0,1 g
Kohlenhydrate 5,0 g 0,5 g
davon Zucker 5,0 g 0,5 g
Ballaststoffe 90,0 g 9,0 g
Eiweiß < 0,1 g < 0,1 g
Salz 2,0 mg 0,2 mg

Zutaten: Resistentes Dextrin

Warum ist eine basische Darmreinigung wichtig?

Der Darm ist die Basis für eine starke Gesundheit. Der Darm bildet quasi eine Außengrenze zur Umgebung. Im Darm ist daher ein erheblicher Teil des Immunsystems lokalisiert, um zu entscheiden, was ist körpereigen, was ist körperfremd und was ist gefährlich und muss bekämpft werden. Weiterhin befindet sich im Darm nach dem Gehirn das größte Nervensystem. Eine besondere Rolle spielt die sogenannte Darmflora. Dies sind Mikroorganismen, vorwiegend nützliche Bakterien, die in einer Partnerschaft mit dem menschlichen Körper einiges für die Gesundheit tun. Sie bauen z.B. für den Menschen unverdauliche Ballaststoffe ab zu Nährstoffen für die Darmschleimhaut. Fehlen lösliche Ballaststoffe, so wird diese Bildung reduziert. Das hat zur Folge, dass die Darmschleimhaut längerfristig schrumpft und dabei durchlässig wird für Stoffe, die normalerweise nicht in den Körper gelangen. Dies wiederum erfordert eine höhere Stoffwechselleistung der Leber und des Immunsystems, so dass bei einer dauerhaften Überforderung Erschöpfung und Müdigkeit entstehen können. Die Darmflora wird durch eine ungünstige Ernährung mit einem hohen Säureanteil (Zucker, Fleisch, Brot, Süßigkeiten) und wenig basischen Lebensmitteln (Obst und Gemüse), durch Antibiotika, Alkohol oder auch Nikotin geschädigt. Besonders wichtig ist daher eine basenreiche Ernährung (ZELLAMARE BASE) und die reichliche Zufuhr von Ballaststoffen, insbesondere von löslichen Ballaststoffen (ZELLAMARE DARM).

Eine gesunde Darmflora hat ein Gewicht von ca. 2 kg und wird heute als eigenständiges „Organ“ angesehen. Dafür muss die Darmflora mit basischer Nahrung (ZELLAMARE BASE) und reichlich löslichen Ballaststoffen (ZELLAMARE DARM) versorgt werden. Eine echte Symbiose, ein sinnvolles Zusammenleben. Es spricht also viel dafür, den Darm in seiner Funktion zu unterstützen.